░░░░░░░░░ 1150 Jahre Neuenheerse ░░░░░░░░░

Stichwort-Protokoll Nr. 2
Protokoll v. 06.02.15
Aufgaben- & Sachstandspräsentation Neuenheerse 2018
für Vereinsvorsitzende und interessierte Neuenheerser
am 6. Feb. 18.30 Uhr in der Alten Dechanei

Teilnehmer: 23 Teilnehmer (im Original namentlich genannt) & Ortsheimatpflegeteam

Zusammenfassung:
Nachdem Christian Mertins alle Anwesenden (sh. Anwesenheitsliste) begrüßt hatte, stellte er noch einmal fest, dass das OHP-Team vor knapp zwei Jahren vom Bezirksausschuss als Koordinator für das Ortsjubiläum bestimmt wurde. Er wies darauf hin, dass in dieser Vorphase die Vereinsvorsitzenden ihre Mitglieder und die Neuenheerser Bürger zur aktiven Teilnahme motivieren sollten. Weiter stellte er fest, dass die ursprünglich festgelegte Zeitschiene in der Zwischenzeit noch etwas überarbeitet wurde. Er wies darauf hin, dass das OHP-Team Gespräche mit Herrn Bayer sowie in neuerer Zeit mit Bürgermeister Deppe und dem Kämmerer, Herrn Koch, wegen eines Zuschusses geführt hat.
Chr. Mertins Vorschlag ging dahin, dass man sich Gedanken über eine evtl. Festschrift, oder ggfs. eine Weiterführung der von Joseph Hilker zusammengestellten Chronik (im Anschluss an die 1100-Jahrfeier 1968) machen solle, wofür der Zuschuss der Stadt Bad Driburg, der bei stabiler Haushaltslage maximal 3.500 € betragen würde, dann eingesetzt werden könnte.
Zusätzlich stellte er das Logo „1150 Jahre Neuenheerse“, einige Fotos und Postkarten, sowie einen Klingelton mit dem Neuenheerser Heimatlied vor und verteilte den schriftlichen, in der Anlage beige-fügten Ideenkatalog, den er auszugsweise mit Erläuterungen per Beamer vorstellte.
Der 1. Vorsitzende des Stiftsmarktvereins Thomas Arens gibt bekannt, dass der Verein als Vorstands-beschluss festgelegt hat, auch 2018 definitiv nur einen Tag zu organisieren.
Christian Mertins teilt ferner mit, dass der 1. Vorsitzende des Gesangvereins seine Teilnahme an dieser Veranstaltung wegen der Altersstruktur der Mitglieder abgesagt hat, da fraglich ist ob der Verein in drei Jahren noch existiert.
Abschließend warb er dafür, sich im Familien- und Freundeskreis nach alten Fotos, Postkarten, Schriftstücken wie ggfs. Lehrverträgen o. ä. umzusehen. Nach einer kurzen Diskussion schloss er die Versammlung.
gefertigt: Monika Arens


Stichwort-Protokoll Nr. 1

Erste InfoVeranstaltung der Dorfgemeinschaft:
19. Januar 2013, 15.30 Uhr Alte Dechanei

Teilnehmer: 20 Teilnehmer (im Original namentlich genannt) & Ortsheimatpflegeteam

Nachdem Christian Mertins die neue Homepage „www.1150Neuenheerse.de“ mit Vorschlägen für das Jubiläum sowie Muster einer blauen Warnweste, Aufkleber und Mützen mit dem Neuenheerser Aufdruck präsentiert hatte, konnten alle Anwesenden ihre Ideen und Fragen vorstellen.

Zusammenstellung der Vorschläge und kontroversen Diskussion (in Stichworten):

  • Kirche u. Schützenverein feiern ebenfalls Jubiläum. Evtl. weitere Vereine? Deren Planung den Vereinen selbst überlassen.
  • Einige Feierlichkeiten ggfs. zusammenschließen.
  • Im Vordergrund: Das  „Wir-Gefühl“ der Dorfgemeinschaft stärken. "Unsere Ge-burtstagsfeier“, "Unser Jubiläum"!!!
  • Bekanntheitsgrad Neuenheerses erhöhen. Flyer: „10 Gründe, weshalb eine junge Familie nach Neuenheerse zieht“ anfertigen lassen.
  • Feierlichkeiten über das ganze Jahr oder Frühjahr bis Herbst verteilen?
  • Stiftsmarkt als Rahmen, aber mehrtägig? Wochenende?.
  • Festschrift u. a. mit Handwerkerberichten u. Fotos aus alter Zeit (z. B. Knorrenschild: Schmiede, Hufbeschläge u. ä.)
  • Kosten möglichst niedrig halten.
  • Vorträge / Vortragsreihe / Konzerte / sonstige Aktivitäten (14-tägig/monatlich?) : „Was war das Besondere an einem Damenstift?“, „Auflösung Stift Heerse“, "Bauweise von Westwerken der Kirchen", "Wald- und/oder Landschaftsvorträge" u. a.
  • Referenten z. B.: Dr. Elmar Dreymann, Dr. Annette Werntze, Jochen Jakob, Hans-Dieter Hibbeln, Mitarbeiter Staatl. Forstamt, Kirchenhistoriker, Heimatpfleger
  • Kirchenführungen für Kinder / junge Leute (u. a. auch Kindergarten, Grundschule & St. Kaspar).
  • Musikalische Zeitreise in der Stiftskirche: 1150 Jahre Neuenheerse
  • Aus 20 Jahren Stiftszeit „etwas“ heraussuchen, für z. B. kleine Theaterstücke o. ä.
  • Kulisse vor dem Ehrenmal bietet sich als ideale Bühne an.
  • Film der 1100-Jahr-Feier ansehen! Zweifelhaft, ob etwas in der Art noch zeitgemäß ist. Film über die 1100-Jahr-Feier in ein neues Format bringen lassen. Evtl. erklärt sich der Verkehrsverein bereit, die Kosten zu übernehmen.
  • Münze „1150 Jahre Neuenheerse“ aus Edelmetall, evtl. Silber? Anfrage bei den Banken!
  • Interesse junger Leute wecken durch neue Medien.
  • Vielfalt gewährleisten!
  • Erscheinungsbild des Ortes: Aufruf Pflege der Häuser/Gärten, z. B. bei Wibbeke evtl. Hilfe anbieten.
  • Aufruf in der Presse: Bitte an alle Einwohner um Ausleihe alter Unterlagen, Fotos, Theaterstücke o. ä. aus vergangener Zeit.

gefertigt: Monika Arens